Foto der Kamera im Falkenkasten (@https://www.falkenkamera.de/)

 


Hier klicken um den Falkenkasten live zu beobachten


 

Seit dem Jahr 2003 gibt es im Turm der evangelisch-lutherischen Michaelis-Kirche Hamburg Neugraben einen Nistkasten für Turmfalken.

Er wurde damals von den Gruppenleiter*innen unseres Stammes gebaut. Seitdem kann man den “Live-Feed” auf https://www.falkenkamera.de/ im Internet anschauen, wenn die Falken zuhause sind.

Der neue Kasten in seiner vollen Pracht. Schön zu sehen ist der Rahmen, der ein Eindringen von Regen, zwischen Kasten und Fenster, verhindert.

2016 wurde der alte, schon ziemlich baufällige Kasten, von uns erneuert. Hierzu haben wir mit einem Bogen ein dünnes Band aus dem Kirchturmfenster geschossen, da wir den Kasten von außen anbringen mussten. Dann wurde eine dickeres Seil nach oben gezogen, welches als Seilbahn diente.
Den neuen Kasten, den wir aus wetterfester Sibirischer Lärche gefertigt haben, wurde dann, an einer Rolle hängend bis zum Kirchturmfenster gezogen. Wir mussten sicherstellen, dass kein Regenwasser in den Kirchturm eindringen kann, was durch einen Rahmen, der von außen über dem Fensterrahmen sitzt, sichergestellt wird. Seitdem haben bereits neue Turmfalken-Küken das Licht der Welt erblickt.

Das Projekt hat uns sehr viel Spaß gemacht!

 

Einblick in den neu gebauten Kasten

Der neue Kasten in unserem Materialraum

Das Seil vom Boden bis zum Kirchturmfenster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.